Zeitplan - was bisher geschehen ist....


16.12.2016

Nach etwas mehr als 1 Stunde: Ablehnung unseres Bürgerbegehrens!

16.12.2016

Mündliche Verhandlung in unserem Widerspruchverfahren (10:00)

13.12.2016

Planungsausschuss tagt am 13.12.16:

Das Abgrenzungsgebiet wurde ausgeweitet. Jetzt ca. 75% Kreis Stormarn,  ca. 25 % Hamburg-Rahlstedt-Großlohe und es grenzt an Barsbüttel (Möbel Höffner)!!!

09.12.2016 Petition im Bundestag eingereicht! Später hier lesen
08.12.2016

Eingabe Trede Beziksversammlung - 3 Fragen:

1. Gehören die strategisch sehr wichtigen Flurstücke Nr 2179, 2180, 125, 126,149 und 2441 der Stadt Hamburg?

       2. Wenn nein, wem gehören Sie?

3. Wissen die hier beteiligten Parteien SPD, Bündnis 90 / Die Grünen, DIE LINKE und die CDU von bereits getätigten und aktuell großen Geländeaufkäufen auf Hamburger Gebiet durch einen oder mehrere private Investoren bis hin nach Barsbüttel? Wenn ja, befinden sich darunter ein oder auch mehrere der oben genannten oder angrenzenden Flurstücke darunter?

06.12.2016 Wir haben wieder vorab folgender Mitteilung vom Bezirksamt Wandsbek erhalten: hier lesen
24.11.2016 Gegen die Ablehnung des Bürgerbegehrens wird beim Bezirksamt Wandsbek Widerspruch eingelegt
27.10.2016 Das Bürgerbegehren wird zurückgewiesen
21.10.2016 Wir haben unser Bürgerbegehren "Kein Rahlstedt 131" beim Bezirksamt Wandsbek eingereicht
14.10.2016

Wir haben vorab folgender Mitteilung vom Bezirksamt Wandsbek erhalten:

",,,ich möchte Sie hiermit in Kenntnis setzen, dass das Bezirksamt Wandsbek am Do. 13.10.2016 darüber informiert wurde, dass der Senat beschlossen hat, das Bezirksamt Wandsbek anzuweisen, das Bebauungsplanverfahren Rahlstedt 131 mit dem Ziel einer gewerblichen Ausweisung zügig durchzuführen und den Bebauungsplan unter Beachtung des Abwägungsgebots festzustellen."

06.10.2016

Tagung Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr.

Rahlstedter Str./Brockdorffstr. (Hotel Eggers)

25.423 Kfz/24 Std.

Am Knotenpunkt Sieker Landstr./Stapelfelder Str./

Ralstedter Str. 18.500 Kfz/24 Std.

28.09.2016 Der Projektentwickler/Architekt "Victoria-Park" tritt im Rahmen der Stadtteilversammlung Großlohe auf und macht Werbung für das Vorhaben
27.09.2016 Die Stellungnahme der Naturschutz AG ist an das Bezirksamt Wandsbek gegangen
27.09.2016 Treff Großlohe: Auftritt Herr Jebens,  Gerhard Weber (Architekt), Frau Jakob
26.09.2016 Der NABU verschickt ein Positionspapier an alle Verbände, in dem er das Gewerbegebiet ablehnt
14.09.2016 Auf dem Titel des Wochenblatts erklärt die CDU Rahlstedt, dass sie gegen das Gewerbegebiet ist
30.08.2016

1. Versuch Anmeldung unseres Bürgerbegehrens.

Es fehlten Details, neuer Anlauf.

27.07.2016 Herr Dressel (SPD) besucht im Rahmen seiner Sommertour mit den Herren Buschhüter und Wysocki den Treffpunkt Großlohe und wird mit kritischen Fragen der Bürger konfrontiert
13.06.2016 Öffentliche Planvorstellung in der Grundschule Großlohe
31.05.2016 Ausführliche Informationen zum neuen Gewerbegebiet in der Stadtteilversammlung Großlohe
12.04.2016 Erste Information in der Stadtteilversammlung Großlohe unter "Verschiedenes" ohne Namenserwähnung o.ä.
05.10.2015 Gründung der Victoria Park GmbH & Co KG, die offenbar die Flächen vermarkten will